Corporate Design.

Maßgeschneidert statt Massenware.

Corporate Design ist das Erscheinungsbild einer Marke – ihr Outfit sozusagen. Und das sollte passen, ziemlich gut sogar. Wir alle kennen das von uns selbst: Falsch angezogen fühlt man sich ziemlich schnell unwohl. Marken geht es da nicht anders als Menschen. Für einen gelungenen Markenauftritt empfehlen wir deshalb etwas klassisch Schlichtes, maßgeschneidert selbstverständlich und nicht von der Stange, ohne modischen Schnickschnack, ohne Bling-Bling – eben das Kleine Schwarze des Corporate Designs.

Unsere Vorgehensweise bei der Entwicklung eines Corporate Designs für Ihre Marke.

Das Corporate Design ist die visuelle Klammer einer Marke, die alle Elemente ihrer Persönlichkeit zusammenhält und die Marke so überhaupt erst erlebbar macht. Es sollte prägnant sein, unverwechselbar und einzigartig. Es sollte aber auch den Charakter einer Marke unterstreichen und sich mit ihr langfristig weiterentwickeln dürfen. Ein nachhaltiges Corporate Design ist also immer viel mehr als nur reine schöne Ästhetik.

Erfolgreiche Markendesigns sind kein Zufallsprodukt.

Wenn wir uns zum ersten Mal mit Ihrer Marke beschäftigen, möchten wir deshalb zunächst erst einmal alles über sie erfahren: woher sie kommt, was ihre Wurzeln sind, was sie ausmacht, wo ihre Stärken und Schwächen liegen, wodurch sich Ihre Marke von anderen Marken im Konkurrenzumfeld unterscheidet, welche Menschen sie anspricht, wie diese Menschen denken, fühlen und agieren – und wohin sich Ihre Marke zukünftig entwickeln soll. Am Anfang unseres Corporate-Design-Prozesses fragen wir Ihnen also erst einmal jede Menge Löcher in den Bauch.

Step 1: Definition der Basiselemente Ihrer Marke

Dieses Wissen um die Eigenart Ihrer Marke ist das Fundament, auf dem wir später das gesamte Erscheinungsbild aufbauen. Erst wenn wir diese Basis definiert haben, beginnen wir mit dem eigentlichen kreativen Prozess unserer Designarbeit und überlegen uns, wie wir das Besondere Ihrer Marke mit einer einfachen kreativen Leitidee schlüssig auf den Punkt bringen. Dabei machen wir uns Gedanken über die einzelnen Basiselemente Ihrer Marke, wie die individuelle Formsprache und Typografie, über Farben, die Bildsprache und Layout-Prinzipien sowie über alle Gestaltungsrichtlinien und den Text. Denn: Das Erscheinungsbild einer Marke setzt sich immer aus der Summe dieser vielen kleinen Einzelteile zusammen.

Step 2: Implementierung

Sind Sie von unseren Ideen überzeugt, setzen wir in einem zweiten Schritt das neu entwickelte Erscheinungsbild prototypisch auf alle für Sie relevanten Medien um. Üblicherweise sind das die Geschäftspapiere, die Website und Printmedien, wie Broschüren, Flyer, Kataloge oder Anzeigen. Für uns ist dies immer einer der spannendsten Momente eines Corporate-Design-Projekts, da nun zum ersten Mal aus vielen verschiedenen Einzelelementen ein einheitlicher und stringenter Markenauftritt erlebbar gemacht wird. Übrigens: Selbst wenn Ihre Marke über ein bereits definiertes und gültiges Corporate Design verfügt, kann finalart Sie nachhaltig unterstützen. Denn wir überprüfen gerne für Sie, ob Ihr bestehendes Corporate Design in sich stimmig ist, ob es Überschneidungen zu Wettbewerbern gibt und ob es noch zum Charakter Ihrer Marke und den Anforderungen des Marktes passt. Damit Ihre Marke auch zukünftig eine erfolgreiche Marke bleibt.

Unsere Referenzprojekte im Detail.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Deshalb möchten wir Sie an dieser Stelle gerne mit den Erscheinungsbildern uns anvertrauter Marken begeistern. Damit Sie eine Vorstellung unserer Corporate-Design-Handschrift bekommen – und davon, wie es aussehen könnte, wenn wir auch Ihre Marke oder Ihr Unternehmen neu einkleiden.

Stadtwerke Hanau.

Wir waren fleißig: 15 Monaten lang haben wir den kommunikativen Auftritt der Stadtwerke Hanau komplett überarbeitet. Ein neues Logo, eine neue Typografie, eine neue Farbwelt und Bildsprache, eine neue Corporate Language, neue Kampagnen und jede Menge Kommunikationsmittel sind bei uns entstanden und seit 1. Juli 2016 veröffentlicht.

2017 wurde das Corporate Design mit dem German Brand Award in der Kategorie „Brand Design“ ausgezeichnet.

DUCON.

vegawatt.

Solar Traders.

Solar Traders ist der innovative Online-B2B-Marktplatz für alle Waren, Güter und Dienstleistungen der Solarbranche. Hier treffen Angebot und Nachfrage direkt und ohne Umwege aufeinander. Das Startup wurde 2011 mit dem Frankfurter Gründerpreis ausgezeichnet.

Wir betreuen Solar Traders und die dahinter stehende Sonix Solar GmbH seit der Gründung im Jahr 2010 und gestalten alle Kommunikationsmaßnahmen. Neben Logo und Markendesign entstanden Icons, Web- und Screendesigns, Prospekte, Rollup-Displays und vieles mehr.

neo42.

Als spezialisierter IT-Dienstleister bietet neo42 Lösungen in den Bereichen IT System Management und IT Service Management. Ausgerichtet auf die bewährten Produkte Microsoft System Center Configuration Manager und Matrix42 Workplace Management (vormals Empirum) entwickelt das Unternehmen komfortable Softwarepakete.

Bei der Gründung 2010 wurde ein einfacher Schriftzug als Logo definiert, der im ersten Schritt zu einer individuellen und starken Wortmarke ausgearbeitet wurde. Anschließend entwickelten wir auf dieser Basis ein eigenständiges Corporate Design mit einer technisch minimalistischen Anmutung, welche dem Anspruch der Softwarepakete und Dienstleistungen gerecht wird. Starke Icons und Illustrationen gewährleisten eine Differenzierbarkeit der verschiedenen Produkte und visualisieren die Vorteile. Auch die von uns konzipierte und umgesetzte Corporate Website mit Responsive Webdesign setzt alle Gestaltungsprinzipien konsequent ein.

Spotfolio.

Spotfolio ist eine internationale Such- und Matching-Plattform. Getreu dem Claim „Innovation Meets Industry“ verbindet sie innovative Hightech-Unternehmen mit strategisch tätigen Industrieunternehmen und schließt dadurch eine Lücke zwischen diesen beiden Gruppen der Wirtschaft.

Seit September 2013 beraten und betreuen wir Spotfolio innerhalb der Bereiche Marketing, Design und Usability. Angefangen beim Firmenlogo und dem Corporate Design, über die Werbemittel bis hin zum Webdesign, gestalten wir alle relevanten Kommunikationsmittel für diese innovative Plattform. Mit dem Launch im Juni 2014 wurden die Marketingaktivitäten gestartet, während parallel und kontinuierlich an der Erweiterung und Optimierung der Plattform gearbeitet wird.

Häufige Fragen zum Thema Corporate Design.

Warum braucht jede Marke ein Corporate Design?

Als Marke und Unternehmen wird es, aufgrund der zunehmenden digitalen sowie analogen Informationsflut, immer wichtiger, sich vom Wettbewerbsumfeld abzuheben. Das kann nur mit einem einzigartigen und funktionierenden Corporate Design gelingen. Denn erst damit werden Marken, Unternehmen und Produkte im Markt wahrgenommen und bleiben dauerhaft bei den Menschen in Erinnerung. Zudem sorgt ein gutes Corporate Design für Orientierung, da es die Positionierung der Marke visuell auf einen Blick veranschaulicht – und somit innerhalb weniger Sekunden glaubhaft ihren Charakter vermittelt.

Was ist der Unterschied zwischen Branding und Corporate Design?

Das Branding hat seinen Ursprung in der Kennzeichnung von Tieren durch Brandzeichen. Umgangssprachlich wird das Wort heute gerne als Alternative zum Begriff Corporate Design verwendet. Wenn man also vom Branding einer Marke spricht, ist damit in der Regel immer ihr Erscheinungsbild gemeint.

Was versteht man unter einem Redesign?

Der Begriff Redesign steht für die Überarbeitung eines bestehenden Designs unter Beibehaltung der ursprünglichen Design-Idee. Dies kann nötig werden, um eine Marke oder einzelne ihrer Medien auf den neuesten technischen und grafischen Stand zu bringen. Beim Redesign eines Markenauftritts wird also nicht alles Bestehende verworfen, sondern mit Augenmaß auf neue Anforderungen angepasst.

Welche Elemente gehören zum Corporate Design?

Ein Corporate Design setzt sich immer aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Die Grundlagen des visuellen Erscheinungsbildes sind dabei ein starkes Logo mit hohem Wiedererkennungswert, eine prägnante Hausschrift für Headlines und Fließtexte, ein wiederkehrendes Farbkonzept sowie eine überzeugende Bildsprache. Mit dem Corporate Behaviour (Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit), der Corporate Communication (Unternehmenskommunikation), der Corporate Culture (Verhaltensweise innerhalb des Unternehmens), der Corporate Language (Unternehmenssprache) sowie der Corporate Philosophy (Unternehmensphilosophie) fügt sich das Corporate Design dann zur kompletten Corporate Identity eines Unternehmens zusammen.

Was ist bei der Entwicklung eines Corporate Designs zu beachten?

Das Corporate Design für eine Marke oder ein Unternehmen sollte immer zur Marke beziehungsweise zum Unternehmen passen. Das Erscheinungsbild sollte den Menschen also nichts versprechen, was eine Marke nicht halten kann – und auch nichts davon verschweigen, was eine Marke zu leisten im Stande ist. Darüber hinaus sollte es einzigartig sein, um sich vom Konkurrenzumfeld abzuheben und so beim Verbraucher gemerkt zu werden. Weitere wichtige Adjektive bei der Entwicklung eines Corporate Designs sind zudem die Worte echt, nachhaltig, ehrlich, überzeugend, klar, einfach und wiedererkennbar.

Welche Schritte sind bei der Corporate-Design-Entwicklung wichtig?

Bei der Entwicklung eines Corporate Designs setzt sich das fertige Ergebnis aus vielen kleinen Einzelschritten zusammen. Den Anfang macht dabei immer eine Analysephase, in der wir mit Ihnen intensiv über Ihre Marke oder Ihr Unternehmen sprechen und dabei eine Menge Fragen zur Historie, zum Status quo sowie zur zukünftigen Ausrichtung stellen. In der zweiten Phase entwickeln wir die kreative Leitidee des neuen Corporate Designs. Hier legen wir so wichtige Dinge wie die Farbwelt, die Typografie sowie die Bild- und Unternehmenssprache fest. Im dritten Schritt, der Implementierungsphase, übertragen wir die Ergebnisse dieses Prozesses auf alle für Ihr Unternehmen relevanten Medien. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass wir in jeder Phase der Corporate-Design-Entwicklung Ihre Wünsche und Ideen problemlos einfließen lassen können. Bei finalart geben Sie also nicht die Verantwortung aus Ihren Händen und erhalten ein starres Endergebnis, Sie sind vielmehr ein wichtiger Teil des gesamten Entstehungsprozesses.

Welche Vorarbeiten kann ich als Unternehmen leisten?

Je mehr wir über Ihre Marke oder Ihr Unternehmen wissen, desto besser. Deshalb sind für uns alle Informationen relevant, mit deren Hilfe wir etwas über Ihr Unternehmen lernen: von der Aufstellung einer Corporate Design Historie über Zielgruppendefinitionen oder Zielgruppenbefragungen bis hin zu Positionierungspapieren, Markenkern-Analysen, ehemaligen Styleguides und Beispielen Ihrer aktuellen Unternehmenskommunikation.